Touristen-Steuer auf Mallorca: Auch Ferienhaus-Vermieter müssen zahlen

Ab dem kommenden Jahr will die balearische Landesregierung eine Sonderabgabe für Urlauber, eine sogenannte „Ecotasa“, auf Mallorca und den Nachbarinseln erheben. Die Höhe der Steuer liegt je nach Saison und Unterkunftskategorie zwischen 0,25 Cent und 2 Euro pro Tag. Zu Kasse gebeten werden neben Hotels und Kreuzfahrtschiffen auch Vermieter von privaten Ferienwohnungen, wie die Landesregierung jetzt bekanntgab. Für Urlauber, die in Privatwohnungen übernachten, liegt die Touristensteuer je nach Saison (Nebensaison vom 1. November bis 31. März – Hauptsaison von 1. April bis 31. Oktober) bei 0,75 Cent bzw. 1,50 Euro pro Nacht und Mieter. Kinder unter 14 Jahren sind von der Abgabe befreit. Die Einnahmen aus der Steuer will die Landesregierung unter anderem für Modernisierungsmaßnahmen in Touristen-Orten und dem Umweltschutz verwenden. Wann genau die Steuer im kommenden Jahr erhoben wird, ist noch unbekannt.

Comments 2

  1. Früher oder später muss man auch mit einer solchen Steuer rechnen. Wenn das Geld auch am Ende da ankommt, wofür es eingenommen wurde, dann finde ich das völlig in Ordnung. Mittlerweile ist es vielerorts doch ganz und gebe eine Touristensteuer zu bezahlen.

  2. Muss ich als Wohnungseigentümer in Mallorca auch Touristensteuer für meinen Aufenthalt bezahlen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.